Übergangsrollringe

Zum Anschluss an Beton- und Steinzeugrohre

Stabilität durch Druckverpressung

Minimale Reduktionsstrecke

Leichter Einbau ohne Werkzeug

Langlebiger Zellkautschuk

Bitte Fließrichtung beachten!

Abbildung
 
Artikel-Nr.
 
A | Spannbereich
(mm)
B | Spannbereich
(mm)
L | Schnurstärke
(mm)
Material
 
Druckdichte
(bar)
Anzugsdrehmoment
(Nm)
Datenblatt
 
CRA18256 156-162 110 32 EPDM 0.5 - PDF
CRA18255 156-162 116 28 EPDM 0.5 - PDF
CRA18259 184-190 125 44 EPDM 0.5 - PDF
CRA18258 184-190 135 34 EPDM 0.5 - PDF
CRA18257 184-190 141 34 EPDM 0.5 - PDF
CRA18261 214-222 160 38 EPDM 0.5 - PDF
CRA18264 274-282 200 50 EPDM 0.5 - PDF
CRA18263 274-282 210 38 EPDM 0.5 - PDF
CRA18262 274-282 220 38 EPDM 0.5 - PDF

Problem

Du willst ein Abwasserrohr, egal welcher Art, an eine Steinzeug- oder Betonrohrmuffe anschließen.


Lösung (1/4)

Der Ring sitzt jetzt leicht auf dem Rohr auf. Schiebe das kleinere Rohr mit dem Übergangsrollring in die Steinzeug- oder Betonrohrmuffe.


Lösung (2/4)

Der Übergangsrollring rollt sich mit dem Rohr in die Steinzeug- oder Betonrohrmuffe und verdichtet die Verbindung.


Lösung (3/4)

Dabei wird der Ring platt an die Muffe gedrückt, sodass keine Löcher entstehen können und alles abgedichtet wird.


Lösung (4/4)

Die Verbindung mit dem CRASSUS Übergangsrollring ist nun fertig.

Downloads
Dateityp und Name Größe
Crassus Produktkatalog Übergangsrollringe 0.99 MB